Bildvorstellung (6) – Peru

Ja, uns gibt es immer noch!
Auch wenn das regelmäßige Aufrechterhalten des Blogs einfach nicht mehr funktioniert, gibt es trotzdem noch immer wieder etwas zu lesen, beziehungsweise zu sehen.
Bei den Bildvorstellungen haben wir bisher immer etwas ältere Dinge ausgegraben, und auch diese Serie ist inzwischen schon wieder “etwas älter”, allerdings immer noch die aktuellste.
Folgende Bilder sind diesen Sommer in Peru entstanden. Was ihr jetzt sehen werdet, sind Impressione aus verschiedensten, fast ausschließlich auf eigene Faust bereisten Landschafts- und Klimaregionen, beginnend in städtischen Küstengebieten ging es bis über 5000 Meter in die Anden hinauf, dann wieder etwas weiter herunter zum Titicaca-See (welcher aber bei 3810 Metern immer noch das höchstgelegene kommerziell schiffbare Gewässer ist), und schließlich dann in die vergleichsweise tief gelegenen Subtropen des Manu Nationalparks.
Ich bin auf eure Meinung gespannt!
Also: Licht aus, Vorhang auf! ;)

P.S.: Als musikalische Untermalung ist dieser peruanische Song meiner Meinung nach sehr geeignet… :)

  1. Jörg Antworten

    Hey wollte nur kurz sagen das ich die Bilder absolut Hammer finde!

    Man sieht das es euch/dir unglaublich viel Freude macht!

    Weiterhin viel Erfolg/Glück/Spass mit eurer Fotografie.

Posten Sie Ihre Meinung