Making of: L(e)ichtathlet – Teil 2

Es ist endlich so weit: Das Making of von meinem Bild „L(e)ichtathlet“ geht in die zweite Runde.

Anfang August haben wir mit dem Teil 1 dieses Making-of‘s einen neuen Meilenstein unserer Dokumentationsqualität erreicht. Es gab ein Video live vom Shooting, jedoch wurde die Bearbeitung im ersten Artikel ausgespart, weshalb diese nun folgt.
Falls ihr den vorhergehenden Teil dieses Making-of‘s noch nicht kennt, dürft ihr ihn euch nicht entgehen lassen, da diese Bearbeitung logischerweise darauf aufbaut.

Hier geht‘s zu Teil 1

Dieser Post ist sozusagen eine XXL Version, denn es gibt gleich ein 40-minütiges Tutorial zu der kompletten Bearbeitung.
Im ersten Video heute erwartet euch die Auswahl der richtigen Dateien und worauf man achten sollte. Dann geht es auch schon gleich mit dem Bearbeiten und Zusammensetzen der Bilder los, direkt gefolgt von der Retusche.
Das zweite Video beschreibt dagegen ausführlich die Entwicklung des Looks, und man kann auch die eine oder andere Umgangsweise mit Einstellungsebenen entdecken.

Doch jetzt heißt es: Film ab!
Und es geht direkt los mit den Videos.

Falls es jetzt noch den ein oder anderen Videomuffel unter euch gibt, kommt nun eine Zusammenfassung, beziehungsweise ein Ablauf der Arbeitsschritte.

Kein Bild entsteht ohne die Auswahl des richtigen Rohmaterials. Deshalb beginnen wir auch in diesem Video damit, hangeln uns dann aber schnell zu der vollständigen Ausrichtung der Bilder mit dem Formgitter und Transformationsdialogen vor.
Nach der sehr genauen und rechenintensiven Ausrichtung der Bilder werden die Effektlichter via Ebenenmaske eingemalt. Das gibt dem Bild den Anschein, als wäre es mit mehreren Blitzen ausgeleuchtet, obwohl wir nur einen einzigen zur Verfügung hatten.
Die Krönung des Bildes geschieht dann im zweiten Video, in dem durch die geschickte Verwendung von Gradationskurven zur Spot-Erstellung und zum Erzeugen einer interessanten Lichtsituation führen. Ebenen wie die Selektive Farbkorrektur oder Farbbalance dienen zum hervorrufen surrealer Farben.
Den letzten Kick gab die fast schon etwas übertriebene Schärfung mit dem Filter „Unscharf maskieren“ und das hinzufügen von monochromatischem Rauschen.

Schließlich möchte ich euch noch zeigen, wie das Bild, welches wir gemeinsam in dem Tutorial erstellt haben aussieht. Die von mir ausführlich bearbeiteten Version könnt ihr jedoch ganz oben im dem fotografischen Teil 1 dieses Making-of’s sehen.

Falls ihr noch offene Fragen, Kritik oder Anregungen habt, scheut euch nicht einen Kommentar zu hinterlassen oder mir eine Mail zu schreiben (Mailadresse ist hier zu finden).

Das war’s dann auch mit dem heutigen Making-of, die nächsten Tage wird es noch einmal richtig interessant hier auf Lichtathleten.com. Es lohnt sich sicher, das ein oder andere Mal vorbeizuschauen.

  1. Dominic Lang Antworten

    sorry hp is nur myspace momentan net mehr viel zeit für ne eigene!

    also mal erstens! geiles projekt!

    egal ob fotografisch oder photoshop technisch!
    würd mich ma auf ne gemeinsame session freuen!

    Denk das ihr noch viel erreichen werdet, seit ja noch jung! nutzt die zeit die euch bleibt!

    grüßle aus bayern!

Posten Sie Ihre Meinung