40-Minütiges Exklusivinterview mit Calvin Hollywood

Das Calvinize Gewinnspiel ist leider vorbei!

Wer uns auf Twitter folgt, auf Facebook als Fan hinzugefügt hat oder die Berichte zu unserem Großprojekt, der Lichtathleten Fotoreise, gelesen hat, der wird es schon mitbekommen haben: Wir haben einen der bekanntesten Fotokünstler Deutschlands, Calvin Hollywood, in seinem Atelier „Weisches Lischt“ getroffen. Dort hatten wir eine Stunde lang die Möglichkeit, ihm einerseits Fragen zu Fotografie und Bildbearbeitung zu stellen aber auch auf andere Aspekte wie den „Mythos Calvin Hollywood“ und seine Zeit als Basketballer einzugehen oder über die prägenden Erfahrungen zu sprechen, die er als Ausbilder bei der Bundeswehr gemacht hat.

Seit dem 1. September widmet sich Calvin seiner Leidenschaft hauptberuflich. Dafür, dass er die so entstandenen Freiräume auch dazu nutzt, jungen Foto- und Blogbegeisterten Menschen wie uns auf ihrem Weg zu unterstützen, wollen wir ihm hier unseren größten Dank ausdrücken. Wir haben Calvin als einen offenen, bodenständigen Menschen kennengelernt, der kein Geheimnis mehr um seine Ziele und Visionen machen muss. Aber seht doch einfach selbst:

Ein Blick hinter die Kulissen

Nach Abschluss des Interviews haben wir noch ein paar „Behind the Scenens“ –  Momente auf Video gebannt. Mit dabei: Ein Blick in das Atelier, in dem ein paar der besten Fotokunstwerke unserer Zeit entstanden sind und Gudrun, das Model mit dem „umwerfendsten“ Blick unserer Erde, ihr Unwesen treibt. Lasst euch diesen Blick hinter die Kulissen nicht entgehen:

Wer sind die Lichtathleten?

Falls ihr über Calvins Link auf unseren Blog gestoßen seid und euch jetzt fragt wer diese „Lichtathleten“ überhaupt sind, empfehle ich euch einen Blick auf die Über uns Seite.

Vor wenigen Tagen haben wir unser Mammut-Fotoprojekt Baden-Württemberg in 7 Stunden beendet. Jeden Tag haben wir in einer anderen Großstadt des Südwesten für eine Stunde lang das Leben auf den dortigen Einkaufspassagen portraitiert.

Aber auch sonst dreht sich hier alles um die Themen Fotografie und Bildbearbeitung. So haben wir schon über experimentelle Techniken wie die Bildaufnahme mit einer digitalen Lochkamera oder 3D-Fotografie berichtet, legen aber gleichzeitig aber großen Wert auf leicht nachvollziehbare Making of‘s wie zum Beispiel die studioähnliche Ausleuchtung mit nur einem Aufsteckblitz. Auch inspirierende Bild- und Tricksammlungen wie die Serie Ansichtssache oder die Vorstellung der besten Lightroom Presets, haben auf Lichtathleten.com einen hohen Stellenwert, ohne Anfängerprobleme wie ein rundumsorglos Ausrüstungspaket für Einsteiger in die Fotografie außer Acht zu lassen.

Gewinnt drei Videotutorials im Wert von je 50 Euro

Habt ihr schon an unserer Verlosung der Calvinize DVD’s teilgenommen? Wenn nicht wird es aller höchste Zeit, das Gewinnspiel endet am Dienstag, dem 14. September 2010 um 23:59 MEZ.

Eure Meinung zählt

Wie hat euch unser erstes Videointerview mit einem bekannten Fotografen gefallen? Sollten wir solche Aktionen öfter durchführen? Schreibt doch einen Kommentar. Wenn euch dieser Beitrag weitergeholfen hat, abonniert doch einfach unseren RSS-Feed, folgt uns auf Twitter oder werdet Fan unserer Facebook Seite. So bleibt ihr immer auf dem aktuellsten Stand!

  1. Michael Mueller Antworten

    Hallo Lichtathleten,

    tolles Interview – sehr interessant. Wenn Ihr allerdings jedes mal die Studioeinrichtung “demoliert”, dann weiss ich nicht ob Ihr weiterhin interviewen dürft … ;o)

    Ich fand das Video toll, werde Eure Seite mal bookmarken. Bin gespannt wie es weitergehen wird mit Euch.

    Gruss, Micha …

  2. Andreas Bee Antworten

    Hallo ihr beiden,

    ich bin schon seit ein paar Jahren Fan von Calvin Hollywood und von dem her war ich voller Vorfreude als ich heute per Zufall über euren Link zu diesem Interview beim dslr-forum gestolpert bin.

    Die Fragen fand ich sehr solide – man durfte auch mal neue Sachen über Calvin erfahren die man andernfalls wahrscheinlich nicht herausgefunden hätte.

    Ganz besonders interessant fand ich Calvins Aussage darüber dass ihm die technische Seite eigentlich garnicht sooo wichtig ist wenn er auf Vorträgen ist, sondern dass ihn die menschliche Seite viel mehr interessiert. Ich habe mir auch schon einige Fotozeitschriften gekauft, aber seit einiger Zeit lasse ich das eher sein. In meinen Augen macht es sehr viel mehr Sinn das Geld in Videotutorials auszugeben, am besten wenn man direkt am live-Shooting sieht wie ein Bild entsteht.
    Denn wie der Fotograf mit dem Model redet, wie er sich vor laufender Kamera gibt, wie er das Shooting organisiert und angeht, ist tausendmal interessanter als irgendwo zu lesen “Blitz von links oben, Blitz von rechts oben, Belichtungszeit von 1/160 und Blende von 8″. Natürlich kann das auch manchmal sehr interessant sein, aber der menschliche Faktor ist doch eigentlich viel interessanter, finde ich.
    Calvins damalige “Vision”, irgendwann einmal mit seiner Person Geld zu verdienen, kann ich nur allzu gut nachvollziehen. Vielleicht gelingt mir dieser innere Wunsch ja auch mal irgendwann. Ich finde es gibt nichts Besseres als wenn man als Person von anderen Leuten anerkannt wird. Nicht nur durch die Leistung die Calvin darbietet sondern auch durch seine Präsenz erreicht er ein sehr hohes Maß an Professionalität und Unverwechselbarkeit.

    Auf jeden Fall eines der interessantesten (wenn nicht sogar *das* interessanteste) Interview mit Calvin das ich mir bisher angesehen habe.

    Vielen Dank dafür.

    Viele Grüße und allzeit gut Licht
    Andreas Bee

    • Sebastian Kiessling Antworten

      Hi Andreas,
      danke für den ausführlichen Kommentar und das dir unser Interview gefällt hat :)
      Wir werden Making Of’s machen, da werden auch welche über Shootings sein, also einfach regelmäßig auf Lichtathleten.com vorbeischauen!

      Viele Grüße

Posten Sie Ihre Meinung