Objektive von Drittanbietern

Heute gibt es einen etwas verspäteten und etwas spontanen Post. Wir wollen natürlich unserem Beitragsschnitt beihalten und deswegen gibt es jetzt einen Post der ganz
live auf dem iPhone verfasst.
Es geht um Drittanbieter von Objektiven. Habt ihr Objektive von Drittanbietern in eurem Objektivpark? Ich denke es gibt sicher viele Fotografen die nur auf die Originallinsen zurückgreifen und gar nichts anderes kaufen.

Ich finde das ja echt toll wenn man das macht und die Linsen machen bestimmt Spaß doch ich zum Beispiel habe ausschließlich Objektive von Sigma.
Warum? Ich habe jetzt keine besondere Beziehung zu der Marke aber es hat sich so ergeben.
Am Anfang war ich auf der Suche nach einem billige Standartzoom und bin dann auf das Sigma 28-70 2,8 gestoßen. Mit dem Objektiv bin ich ziemlich zufrieden und habe dann auch auch auf der Suche nach einem Teleobjektiv mich bei dem Sigma auf der sicheren Seite gefühlt.
Und wiedereinmal war ich begeistert von dem Objektiv begeistert. Der nette Nebeneffekt von den Sigma Objektiven ist, dass sie nur etwa die Hälfte der Canonobjektiven kosten und echt eine akzeptable Abbildungsqualität bieten. Die einzigen Probleme mit der Abbildung hat es bei den Chromatischen Abberationen doch die sind in dem RAW Konverter oder in Lightroom schnell entfernt.
Mit der Schärfe oder mit sonstigen abbildungsfehlern habe ich noch keine negativen Erfahrungen gemacht auch nicht bei meinem neuesten 15-30 Ultra-Weitwinkel, ebenfalls von Sigma.

Letzendlich muss jeder für sich entscheiden ob man die teureren Objektive vom Originalhersteller kauft, oder auf die von Drittanbietern zurückgreift. Ich für meinen Teil habe bisher nur positive Erfahrungen mit Objektiven von anderen Herstellern gemacht und nebenbei sind sie auch deutlich schonender für den Geldbeutel.

Was ist eure Meinung zu anderen Herstellern? Lasst es uns wissen!

  1. Bernd Antworten

    Meiner Meinung nach sind viele der Hersteller-Objektive echt klasse und das Beste was man sich kaufen kann, allerdings sehe ich als Hobby-Fotograf kaum Unterschiede zwischen guten Objektiven von Dritt-Herstellern und denen des Kamera-Herstellers. Ich selbst habe zwar überwiegend Nikon-Objektive, wenn es dann allerdings mal in die Regionen mit fester Brennweite von 2.8 oder ähnliches geht, würde ich auch eher auf Dritt-Hersteller ausweichen. Das UWW von Sigma welches ich besitze ist einwandfrei und für 1/3 des Preises für ein äquivalentes Objektiv von Nikon, nehme ich auch ein bisschen schlechtere Abbildungsleistung in Kauf :-), obwohl diese eigentlich echt klasse ist.

    Grüße Bernd

  2. Benjamin Harr Antworten

    Hallo Bernd!
    Schön, dass wir schon einen Stammleser haben :-)
    Ich bin ganz deiner Meinung es lohnt sich für Hobbyfotografen einfach nicht, da der Qualitätsunterschied zu gering ist.
    Wenn man wirklich auf das letzte Bisschen Qualität aus ist und der Preis zweitrangig wird, kann man sicher auch viel Geld in teure originale Objektive investieren, aber darüber amch ich mir Gedanken wenn es so weit ist ;-).

    Gruß Benni

  3. Sinan Antworten

    Ich hab ja seit knapp 2 Jahren das Tamron 17-50 2.8 für meine Canon, und bin sehr zufrieden! Chromatische Abberation ist teilweise vorhanden, aber das lässt sich ja entfernen, wie du gesagt hast, Benni;) Aber es ist einfach nur genial, finde ich.
    Mit dem Kit-Objektiv war ich einfach nicht zufrieden.
    Mehr Erfahrung mit den Drittanbietern hab ich nicht, aber ich werde mir demnächst vielleicht ja auch das Sigma 70-200 2.8 kaufen;)

  4. Sebbe Antworten

    Hi.
    Ich habe jetzt auch jeden Post gelesen und gebe hiermit meinen ersten Kommentar;)
    Ich selber habe nur original Objektive(C), habe aber auch schon mit dem 24-70 2,8 von Sigma fotografiert.
    Vom Preis ist es natürlich gegeüber einem Canon unschlagbar, allerdings hat mich gestört, dass die Linsen nicht enspiegelt waren. Bei Canon (L-Serie) wäre mir das nicht passiert;)
    Sonst aber eine knaller Optik!!

    Sebbe

  5. Martin Hülle - Blog Antworten

    Zu analogen Zeiten habe ich jahrelang an meiner Nikon mit Zooms von Sigma fotografiert und war sehr zufrieden.

    Digital nutze ich nun überwiegend Objektive von Nikon, habe allerdings von Tokina das 12-24er Weitwinkelzoom im Einsatz. Von Nikon gibt es ja eine entsprechende Linse, die erheblich teurer ist und nicht besser sein soll. Ich komme mit dem Tokina bestens zurecht und die optische und mechanische Qualität ist auch sehr gut. Da gibt es keinen Grund, das “Original” zu nehmen.

Posten Sie Ihre Meinung