Fotografie ist Ansichtssache

—–> ACHTUNG: ERST LESEN DANN AUF “MORE” KLICKEN <—–

Heute darf ich euch wieder ein neues Format auf Lichtathleten.com vorstellen: “Ansichtssache”. Bevor ihr jetzt aber auf “more” klickt und weiterlest, bitte ich euch um ein klein wenig Geduld. Nehmt euch 30 Sekunden Zeit und überlegt, was auf folgendem Foto dargestellt wird.


Ihr habt eurer Kreativität freien Lauf gelassen, das Kribbeln im Kopf lässt wieder nach? Dann wird es Zeit, dass ihr euch diesen wirklich lesenswerten Artikel endlich zu Gemüte führt!

(Copyright des Teaserbilds: Studio Pariss Wakefield)

Fotografie ist Ansichtssache. Man sagt, Fotografie läge im Auge des Betrachters. Das mag stimmen, Fotografie liegt aber vor allem im Auge des Fotografen. Denn er ist es, der entscheidet, wie die Inszenierung seines Objektes aussieht, ob er farbig oder schwarzweiß fotografiert, aus welcher Perspektive und zu welcher Tageszeit.

In nächster Zeit werde ich euch immer wieder Fotos von der bekanntesten Sehenswürdigkeiten aus aller Welt präsentieren. “Langweilig! Was soll das? Die hat doch jedes Kind schon einmal gesehen!” Stimmt aber garantiert noch nicht aus diesen Perspektiven. Und damit sind wir wieder beim springendem Punkt: Gerade an Fotos von solch “bekannten” Sehenswürdigkeiten zeigt sich die wahre Kreativität des Lichtbildners. Hier wird der Fotograf zum Künstler. Nur soviel zur Idee für “Ansichtssache”, dem neuen Format auf Lichtathleten.com. Wahrscheinlich werde ich mich später noch ausführlicher zu diesem Thema äußern.

Jetzt wird es aber Zeit das kleine Geheimnis zu lüften. Tada, es ist: der Eiffelturm. Klar, den hat wirklich schon jedes Kind einmal gesehen. Er ist nicht nur das Wahrzeichen von Paris, sondern ein Symbol für ganz Frankreich. Wenn ich von “gesehen” spreche, meine ich vor allem “mal kurz einen Blick drauf geworfen”, denn die folgenden 18 Blickwinkel zeigen euch ganz neue Facetten des 300 Meter hohen und 121 Jahre alten Stahlfachwerkturms, der zur Weltausstellung 1889 in der französischen Hauptstadt erbaut wurde. Facetten, die die Attribute “innovativ, kreativ und künstlerisch wirklich verdienen.

Mein Favorit (zumindest bezüglich der Originalität) ist die Nummer 1, das Ratebild. Als ich dieses Foto auf Flickr entdeckt habe , konnte ich kaum glauben, dass dies der selbe Turm sein soll, den ich schon so oft in Zeitungen, im Fernsehen und im Internet gesehen hatte.

Jetzt aber los, die 18 einfallsreichsten Fotos vom Pariser Eiffelturm:




Copyright: DuskZero




Copyright: luc.viatour

Copyright: gereon.schroeder







Copyright: Yaume44







Copyright: ABD AL-RAHMAN AL-TERKIT





Copyright: marc do





Copyright: _MissAgentCooper





Copyright: Clara [ imagens do meu mundo ]





Copyright: Arual89





Copyright: Anto XIII





Copyright: Cyril BRETON





Copyright: gadl





Copyright: Janey Kay





Copyright: nardell





Copyright: kevsyd





Copyright: marc do





Copyright: kayess2008





Copyright: Stuck in Customs





Copyright: edward olive edwardolive



von FrankBa (Almost has been!)


Hat euch das Experiment “Ansichtssache” gefallen oder wollt ihr lieber gleich wissen, um was es geht? Lasst uns eure Kritik in den Kommentaren lesen. Ob Lob oder Tadel – wir würden uns freuen. Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, werft doch einen kurzen Blick auf unsere Social Media Leiste am linken Bildschirmrand, hier findet ihr nicht nur all unsere Profile auf den verschiedensten Communites, sondern könnt euch auch via (dem jetzt funktionierendem) RSS-Feed immer auf dem neusten Stand halten.

  1. Stephan Antworten

    Hey, ich hatte beim ersten Turm zwischen Raumschiff und Eiffelturm geschwankt. Super Idee, sind tolle Fotos bei.

  2. Marius Hepp Antworten

    Danke für dein Feedback. Hast du also tatsächlich vor dem Weiterlesen überlegt, was wohl auf dem Bild dargestellt wird? Würde mich brennend interessieren, wie das Experiment aufgefasst wurde … . Oder würdest du dir lieber “normale” Bilderlisten anschauen?

  3. Feli Antworten

    Ich hab beim ersten Anschaun zwischen Eiffelturm und Rakete geschwankt (:
    Die andern Fotos find ich auch echt gut, vor allem das Vorletzte.
    Ach und ich wollt mal fragen was das für ne Kamera war mit der du am Wochenende bei der Hochzeit fotografiert hast.. ich hoff ich bin hier auch richtig :D

  4. Marius Hepp Antworten

    Danke für dein Lob! Ja du bist hier richtig :) Das waren zwei Canon 450D und eine Nikon D70x, die ich aber nur für ca 20 Bilder verwendet habe. Sobald ich wieder Zeit habe, gibt’s dazu hier sicherlich auch eine ausführliche Berichterstattung von mir… kann zeitbedingt aber noch 2-3 Wochen dauern :/

Posten Sie Ihre Meinung